Drucken
FF Oldenburg

Informationen zur Freiwilligen Feuerwehr und über die ehrenamtliche Mitarbeit in den Freiwilligen Feuerwehren Oldenburgs.

Die Berufsfeuerwehr Oldenburg wird nach dem NBrandSchG (Niedersächsisches Brandschutzgesetz) unterstützt durch die sechs Freiwilligen Feuerwehren Eversten, Haarentor, Ofenerdiek, Ohmstede, Osternburg und Stadtmitte sowie die ortswehrübergreifenden Abteilungen Wasserrettung und Versorgung. Die Ortsfeuerwehren werden zur zusätzlichen Sicherstellung des örtlichen und überörtlichen Brandschutzes und zur Hilfeleistung eingesetzt. Im Rahmen des Katastrophenschutzes sind den Wehren Haarentor der Bereich „ABC- Zug“ und der Ortswehr Osternburg der Bereich „Sanitätsdienst“ untergeordnet.

Die Leitung der Ehrenamtlichen in den Freiwilligen Feuerwehren übernimmt der Stadtbrandmeister, in den Wehren der Ortsbrandmeister.

Die Ausbildung erfolgt, da Oldenburg eine Kreisfreie Stadt ist, an den Standorten der Berufsfeuerwehr, sowie weiterführende Lehrgänge an der Nds. Akademie für Brand- und Katastrophenschutz in Celle und Loy (ehemals Landesfeuerwehrschule Niedersachsen). Der Übungsdienst erfolgt 14-tägig an den einzelnen sechs Standorten.

 Die Alarmierung der Freiwilligen erfolgt durch die Leitstelle über digitale Meldeempfänger.

Weitere Auskünfte:

Jeder, der neugierig geworden ist und Lust hat, kann bei uns selbst ausprobieren, ob ihm eine dieser Aufgaben Spaß macht. Ein Probedienst verpflichtet zu nichts, bietet aber einen guten Einblick in unsere Arbeit.

Lisa Zängler gibt unter Tel.: 0441/235 25 00 gerne weitere Auskünfte und vermittelt auch Probedienste.
Wer möchte, kann auch direkt zu uns in die Ibo-Koch-Straße 6 kommen.
Weitere Auskünfte erteilen auch die Ortsbrandmeister in den einzelnen Ortswehren (Kontakt: siehe Webseite Kreisfeuerwehrvernad Oldenburg-Stadt e.V.).

Wir freuen uns über jeden interessierten Besucher.

 Link:

Kreisfeuerwehrverband Oldenburg- Stadt e.V. http://www.feuerwehr-oldenburg.de